mein O2 …

„Sie haben sich dazu entschieden, bestimmte Services nicht mehr in Anspruch zu nehmen.“ schreibt mein Telefonanbieter heute morgen in einer eMail und listet auf, was denn in meinem Vertrag drin ist und was nicht.

Es ist eine Sache, wenn der Anbieter meint er könne einen dauerhaft vertraglich gewährten Rabatt einfach so entfernen. Es ist aber ein ganz andere Sache, wenn er mir auch noch unterschieben will, dass ich diesen „bestimmten Service“ nicht mehr in Anspruch nehmen will.

Frech das… und keines von beiden ist akzeptabel!

Caju Update

Ok, das mit dem FP1 Update ist ja schon so eine Nummer. Da hat man einen Updater, der aber das Update nicht wirklich findet…
Damit also der Updater das Update findet, gehe man zu den ‚Einstellungen –> Apps –> Alle‘ und suche den ‚Fairphone Updater‘ und drückt auf ‚Daten löschen‘. Anschließend findet der Updater auch das aktuelle Update 🙂

Nachdem der Updater das Update gefunden hat und man den Download angestoßen und abgeschlossen (am besten per WLAN) hat, muss der obligatorische Reboot durchgeführt werden, der noch kurz ROOT-Rechte anfordert.

Das erste das mir nach dem Reboot auffällt, ist dass das Xposed-Framework nicht mehr installiert ist… war aber auch klar.
Also dort das Framework installieren und gleich alle Updates der installierten Module mitnehmen … reboot und zumindest dieser Bereich sieht jetzt gut aus.

Google-Apps sehen bis auf den Google-Play gut aus. Also am einfachsten erst mal versuchen die Google-Apps neu zu installieren…und gut ist: es tut wieder.

Auf (meiner) ToDo-Liste steht jetzt noch die „Speicheroptimierung“