Mail von Papa

Seit Samstag kann Papa keine Mails mehr versenden.
Einfach so, ohne dass er an seinem PC etwas geändert hätte.
Verzweifelt rief er mehrfach bei mir an. Ich konnte aber leider nichts für ihn tun, und schon gar nicht aus dem Kanu heraus. Wir waren beim Paddeln auf der Luhe, sehr schön und durchaus zu empfehlen, so ganz nebenbei.
Aber zurück zu Papas Mails: ich habe jetzt doch auch fast eine ganze Stunde gebraucht, um den „Fehler“ zu finden:
Es Fehler ist, wen wundert es, der Speedport-Router der Telekom.
Der hat einfach ohne Vorankündigung das Sicherheitsfeature mit dem Titel „Liste der sicheren Mailserver“ aktiviert. Und klar, unser Familienserver steht da nicht in der Liste…

Caju Update

Ok, das mit dem FP1 Update ist ja schon so eine Nummer. Da hat man einen Updater, der aber das Update nicht wirklich findet…
Damit also der Updater das Update findet, gehe man zu den ‚Einstellungen –> Apps –> Alle‘ und suche den ‚Fairphone Updater‘ und drückt auf ‚Daten löschen‘. Anschließend findet der Updater auch das aktuelle Update 🙂

Nachdem der Updater das Update gefunden hat und man den Download angestoßen und abgeschlossen (am besten per WLAN) hat, muss der obligatorische Reboot durchgeführt werden, der noch kurz ROOT-Rechte anfordert.

Das erste das mir nach dem Reboot auffällt, ist dass das Xposed-Framework nicht mehr installiert ist… war aber auch klar.
Also dort das Framework installieren und gleich alle Updates der installierten Module mitnehmen … reboot und zumindest dieser Bereich sieht jetzt gut aus.

Google-Apps sehen bis auf den Google-Play gut aus. Also am einfachsten erst mal versuchen die Google-Apps neu zu installieren…und gut ist: es tut wieder.

Auf (meiner) ToDo-Liste steht jetzt noch die „Speicheroptimierung“

Update 3.7

WP-Update auf 3.7 bringt eine Autoupdatefunktion mit.

Klar, kann man das Abschalten, info’s gibt es hier: http://make.wordpress.org/core/2013/09/24/automatic-core-updates/.

Im Klartext: folgende Zeile in die wp-config.php eintragen unterbindet das automatische Update.

Will man nicht nur die Sicherheitsupdates (z.B. von 3.7.0 auf 3.7.1) mitnehmen, sonder auch größere Updates, folgendes in die wp-config.php einfügen:

Update 28.10.2013 :Die Einstellung von WP_AUTO_UPDATE_CORE kann folgende Werte enthalten:

Im Orginal ist zu lesen:

In order for Automatic Updates to be enabled, there are a few simple requirements:

  1. If the install uses FTP for updates (and prompts for credentials), automatic updates are disabled
  2. If the install is running as a SVN or GIT checkout, automatic updates are disabled
  3. If the constants DISALLOW_FILE_MODS or AUTOMATIC_UPDATER_DISABLED are defined, automatic updates are disabled
  4. If the constant WP_AUTO_UPDATE_CORE is defined as false, automatic updates are disabled
  5. Your WordPress install also needs to be able to contact WordPress.org over HTTPS connections, so your PHP install also needs OpenSSL installed and working
  6. Wp-Cron needs to be operational, if for some reason cron fails to work for your install, Automatic Updates will also be unavailable

HTC-X

Get Unlock_code.bin from HTC

Eine anleitung gibt es hier: Bootloader Unlock für HTC

Zur Durchführung eines (späteren) Updates muss der Bootloader wieder gesperrt werden:
1) Update.zip mit TitaniumBackup erstellen lassen und auf der SD-Karte zusammen mit der SuperUser.zip speichern.
2) Backup aller User-Apps erstellen
3) Bootloader sperren:

4) Update per RUU (ROM UPGRADE UTILITY) ausführen. Das dauert gut 10Minuten oder länger, und dabei werden komplett alle Daten auf dem Gerät gegrillt.

5) Bootloader wieder öffnen

6) Recover-IMG aufspielen (derzeit haben wir da mehrere zur Auswahl)

7) Jetzt nur noch SuperUser.zip und update.zip installieren
8) nach einem Reboot können die User-Apps wieder per TitaniumBackup hergestellt werden

… so, hier noch ein paar DL-Links: